Haupt-Navigation

Sie befinden sich hier

Inhalt

Hotel FIT (Freizeit- Integration- Tagung)

Bild des Eingangsbereiches zum Hotel Fit in Much
© hotel-fit.de

Branche: Hotellerie

Träger: Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V. Rheinisch Bergischer Kreis und Köln Porz

Ort: Much

Kurzbeschreibung

Das Hotel FIT, eine ehemalige Jugendherberge, wurde im Jahr 2003 komplett renoviert und im Anschluss mit einem veränderten Grundgedanken neueröffnet. Ziel war es, einen Betrieb zu verwirklichen, in dem Menschen mit und ohne Behinderungen sich, sowohl in der Rolle des Gastes, als auch in der des Personals auf Augenhöhe begegnen, in Austausch treten und wohl fühlen. Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Umsetzung war die Schaffung versicherungspflichtiger Arbeitsverhältnisse für Menschen mit Behinderungen. In dem Integrationsbetrieb, mit aktuell insgesamt 16 Angestellten, arbeiten acht Personen mit einer Behinderung. Diese haben die Möglichkeit auf dem Hotelgelände zu wohnen und eine ambulante Assistenz in Anspruch zu nehmen. Gäste mit Gehbehinderungen können das Hotel sowohl für Tagungen als auch für Freizeitaufenthalte nutzen, da das Haus barrierefreie Zugänge zu allen Gruppenräumen besitzt. Darüber hinaus verfügt das Hotel über jeweils sechs barrierefreie- und sechs barrierearme Zimmer sowie über einen weitestgehend barrierefreien Außenbereich. Das mit drei Sternen ausgezeichnete Hotel FIT liegt in einem sehr ländlichen Teil der Stadt Much. In dem großen Außenbereich des Hotels gibt es einen hoteleigenen Streichelzoo. Zudem besteht für alle Gäste die Möglichkeit, den für Rollstuhlnutzer/innen zugänglichen Kletterturm des Hauses zu nutzen oder die bergische Landschaft um das Hotel zu erkunden. Der Betrieb ist ein Teil des Verbundes der „EMBRACE Hotels“. Dieser Verbund ist ein Zusammenschluss europäischer integrativer Hotelbetriebe. Zu den Geschäftspartner/innen des Hotels gehören außerdem FAIRTRADE Deutschland, die Heiner Weiß Fleischwaren und Spezialitäten GmbH, Jansens Landmarkt aus Lohmar und der outdoor Veranstalter Natur bewegt e.V. Das Hotel FIT wurde zudem mit dem ADFC NRW Siegel als fahrradfreundliches Hotel ausgestattet.

Einschätzung der Projektverantwortlichen

Herr Haller betont, dass im Hotel FIT Menschen mit und ohne Behinderung zusammen in einem normalen Wirtschaftsbetrieb arbeiten. Die Mitarbeiter/innen mit Behinderung erhalten durch die Kund/inn/en viel Anerkennung für ihre Leistungen. Das menschliche Miteinander unter den Kolleg/inn/en wird auch von den Kund/inn/en wahrgenommen und geschätzt, so Herr Haller. Man gehe generell sehr respektvoll miteinander um und habe viel Freude an der Arbeit. Problematisch sei die teilweise schwankende Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter/innen mit Behinderungen, welche auch nicht durch den Minderleistungsausgleich des LVR ausgeglichen werden könne. Zudem beeinflusse die schwerfällige Organisationsstruktur der gemeinnützigen Unternehmen den Betrieb negativ (z.B. Personalanwerbung und Dokumentationspflicht). Die geringe Personalfluktuation hingegen wirke sich sehr positiv auf den Hotelbetrieb aus.

Allgemeine Informationen und Materialien

      Bildrechte

      Die zur Illustration verwendeten Bilder wurden uns von den jeweiligen Verantwortlichen zur Verfügung gestellt. Dem Partner bleiben alle Urheberrechte vorbehalten.